translate by www.freetranslation.com


Fundgrube

Hier kommt alles rein, was ich finde oder mir zugeschickt wird, aber was ich derzeit nicht zuordnen kann. Vielleicht freut sich der eine oder andere ja darüber, und kann vielleicht sogar zusätzliche Angaben machen.

Kontaktadresse:
Jörn Wellhausen
Zum Mühlenberg 8e

D-30952 Ronnenberg
  Telefon:
Telefax:
Mobil:
E-Mail:
  +49 511 9887272
+49 511 9887274
+49 177 7244533
Joern@Wellhausen.com

Ein Zeitungsausschnitt aus dem Wochenblatt für die Stadt Northeim aus dem Jahre 1852.

Eingesandt von Matthias Ehrhardt

Wochenblatt Northeim 1852

Nebenstehendes Bild wurde mir von Karlo Vegelahn zugesandt. Homepage

Es zeigt Karl Wellershaus, geb. 26.8.1867. Er war in den 20er Jahren des 20.sten Jahrhunderts als Pilgerbruder in Norddeutschland tätig.

Quelle: ein Buch der Bibelforscher (Zeugen Jehovas)

Karl Wellershaus

Der Stempel wurde mir von der Firma Antiquitäten Oellerking aus Schenefeld zugesandt.

   Wie lange existierte die Firma ?
   Was stellte sie noch her ?

Vielleicht kann ja der eine oder andere was dazu sagen. Auf jeden Fall ein sehr schönes Möbelstück, was da der Herr Ed. Wellhausen gebaut hat. Schade, das es schon wieder verkauft ist.

Die Inschrift auf dem Stempel lautet:

   Ed. Wellhausen
   Möbelfabrik
   Nordmannstr.
   Georgst. 39
   HANNOVER

Ed.Wellhausen, Hannover Sekretär um 1880

Auf der Suche nach dem Namen Wellhausen bin ich auf die Seite des Wibbecker Geschichtsarbeitkreises auf die Abschrift eines Verkopplungsreccesses aus dem Jahre 1863 gestossen. Dort werden in den Paragraphen § 6 und § 13 Heinrich und Wilhelm Wellhausen erwähnt.

Landkarte Wibbecke


Geburtstage
24.09.
1693: Krone, Catharina
1721: Heise, Anna Dorothea
1750: Tegge, Arnd Henric
1751: Wellhusen, Johann Friedrich
1818: Huyssen, Dietrich Maximilian (Max)
1866: Weber, Sophie Luise Dorothea
1900: Walthausen, Joseph Lewin Friedrich Antonius

Ausgezeichnet als Website des Monats 04/2001 von Computergenealogie,  Magazin für Familienforschung
Website des Monates 04/2001